Das Helena-Syndrom

„Ehrlich – ich liebe diese satirische und selbstironische Geschichte. Sie ist außerdem meine erste Veröffentlichung und wird daher immer etwas besonderes sein.“

Herausgeber: Jennifer Schreiner
Verlag: Web-Site-Verlag, 2005
Gebundene Ausgabe, 240 Seiten

Leseprobe:

Affen im Frauenkleid

Wissenschaftlich gesehen war da einst mal ein kleines Pantoffeltierchen, das sich weiterentwickelt hat, an Land krabbelte und irgendwann zu einem Säugetier wurde. Jahrmillionen hat das gedauert und weitere, bis aus dem was es da war, ein Affe wurde. Nun seien wir mal ehrlich, wer will das schon vom zarten Geschlecht hören? Wir waren mal Affen? Aber bitte nicht mit uns. (Höchstens mal an Karneval).
Viel besser klingt es doch so: Gott erschuf die Welt. Am 5 Tag formte er Adam aus einem Klumpen Lehm. (Warum den eigentlich zuerst? Ist doch klar, jemand mußte doch die Terrasse bauen auf der sich die Frau in ihrer Liege sonnen kann. Ach, das kam erst später?! Sind Sie sicher?) Also, er nahm eine Rippe Adams (Arbeitsunfall: vier Monate krankgeschrieben) und formte einen perfekten, sinnlichen, wohlgeformten Leib. (Mit Haaren auf den Beinen!!! Verstehen Sie das?) Er schuf den Menschen nach seinem eigenen Abbild und gab ihm eine Seele und die Fähigkeit Schokolade herzustellen (GROSSER Fehler, denn damit begannen die Problemzonen).